klar

Umweltstaatssekretär Doods besucht die Naturschutzakademie


Nach nur zehn Wochen im Amt nahm sich der Niedersächsische Umweltstaatssekretär Frank Doods Zeit für einen Besuch der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz. Im Beisein des Direktors der Akademie, Dr. Eick von Ruschkowski, sowie der Belegschaft erläuterte Frank Doods die Leitlinien der Naturschutz- und Umweltpolitik der kommenden Legislaturperiode.

Doods führte aus, dass die Niedersächsische Naturschutzstrategie als umfassendes Konzept weiterhin Gültigkeit haben werde. Das neue Landschaftsprogramm, die Umsetzung von Natura 2000 und der Wiesenvogelschutz sowie der Umgang mit invasiven Arten seien neben dem Erreichen übergeordneter Klimaschutzziele dabei vorrangige Arbeitsbereiche. Beim Thema Wolf verwies der Staatssekretär auf die von Niedersachsen eingeforderte Koordination des Themas auf der Bundesebene, die in den Vereinbarungen für eine Große Koalition festgeschrieben worden sei.

Mit Blick auf die Rolle der Naturschutzakademie nannte der Umweltstaatssekretär die Fortbildungsbedarfe bei der Vor-Ort-Betreuung in Schutzgebieten, die von verschiedenen Trägern wahrgenommen wird. Ein besonderes Augenmerk gilt laut Doods auch der Entwicklung von Strategien gegen den Rückgang von Insekten. Hierzu werden auch die Niedersächsischen Naturschutztage, die Anfang November unter dem Dachthema „Naturschutz und Landwirtschaft" stattfinden, eine ergebnisorientierte Plattform für den fachlichen Diskurs zu diesem gesamtgesellschaftlich relevanten Thema bieten.

Einig war sich Doods mit dem Direktor der Naturschutzakademie, dass eine effektive Naturschutzarbeit eine belastbare, qualitativ hochwertige Datenbasis braucht. Eick von Ruschkowski, der Doods ausdrücklich für den zeitnahen Besuch dankte, sieht in der Absicherung der fachlichen Qualtität von Artenkenntnis ein zentrales Anliegen der Arbeit der Akademie in den kommenden Jahren. In dem Zusammenhang befürwortete er auch eine stärkere und wechselseitig wertschätzendere Zusammenarbeit von Hauptamt und Ehrenamt im Naturschutz.


Dr. Eick von Ruschkowski, Direktor der Naturschutzakademie, und Umweltstaatssekretär Frank Doods
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Eilers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln