Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Dein Weg ins FÖJ ...

Welche Bewerbungsfristen gibt es?

Wo bekommst du die Bewerbungsunterlagen?

Wie kannst du dich bewerben?

Wie geht es dann weiter?

Was tun bei einer Absage?


Welche Bewerbungsfristen gibt es?

Zunächst: Einen Bewerbungsschluss gibt es bei uns nicht! So lange Plätze frei sind, kannst du dich bewerben. Und selbst wenn dann im Sommer alle Plätze belegt sind, können wir dich noch als Nachrücker/in aufnehmen.

Um in der ersten Phase des Bewerbungsverfahrens Chancengleichheit zu gewährleisten, werden die eingehenden Bewerbungen bis zum 31. März bei uns gesammelt. Die bis zu diesem Stichtag eingegangenen Bewerbungen werden erst dann an die Einsatzstellen weitergeleitet. Sehe also bis Mitte April von Nachfragen nach dem Stand deiner Bewerbung ab.

Nach dem 31. März bewirbst du dich am besten direkt bei deinen Wunscheinsatzstellen. Nun kannst du dich auch bei mehreren Einsatzstellen bewerben. Jetzt gilt, je schneller du bist, um so größer sind die Chancen, dass deine Wunscheinsatzstelle noch nicht besetzt ist. ABER: Bitte prüfe vor einer Bewerbung in unserer Einsatzstellendatenbank, ob der Platz noch zu vergeben ist.

Bis zum 30. Juni wollen wir alle Plätze besetzen. Klappt aber nicht immer, - eine Chance für Spätbewerber!



Wo bekommst du die Bewerbungsunterlagen?
Die neue Einsatzstellenliste mit allen niedersächsischen FÖJ-Einsatzstellen kannst du dir ab Mitte Januar hier rechts herunterladen oder mit der Post zuschicken lassen. Sie wird ab Anfang Februar verschickt.

Freie Plätze kannst du in unserer Einsatzstellen-Datenbank suchen. Für den neuen Jahrgang ab Februar, vorher werden freie Plätze im laufenden Jahrgang angezeigt.



Wie kannst du dich bewerben?
Da unterscheiden wir zwischen den Bewerbungen bis zum 31. März und denen danach.

Bis zum 31. März
Du suchst dir zwei Einsatzstellen aus der Liste aus und trägst sie zusammen mit deinen Daten in den Bewerbungsbogen ein. Diesen füllst du dreimal aus oder kopierst ihn dreimal. Dann hängst du an jeden der drei Bögen je einen Lebenslauf und - wenn du möchtest - das letzte Zeugnis dran. Nun solltest du drei gleiche Exemplare haben. Wenn du willst, kannst du auch ein persönliches Anschreiben für deine beiden Wunsch-Einsatzstellen beilegen.

Bitte hefte deine Bewerbungen zusammen und schicke uns keine Mappen oder Klarsichthüllen. Wenn du deine Bewerbungen sauber zusammenheftest, reicht das vollkommen. Einfach so in den Umschlag!

Per Post an die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, Am Flugplatz 16, 31137 Hildesheim.

Per E-Mail an die auf dem Bewerbungsbogen angegebene Adresse. Bei Bewerbungen per E-Mail freuen wir uns besonders darüber, wenn alle Teile deiner Bewerbung in einer PDF-Datei geschickt werden - und, wenn du es hinbekommst, möglichst in nur EINER Datei. (Kostenlose PDF-Erstellungsprogramme lassen sich im Netz finden, beispielsweise über http://www.heise.de/download/ - und dann mal nach PDF Erstellung oder Creator suchen.)

Deine Bewerbung wird von uns nach dem 31. März an deine Wunsch-Einsatzstellen weitergeleitet. Eine Kopie bleibt am Ende bei uns, dem FÖJ-Träger, und zwei leiten wir an deine Wunsch-Einsatzstellen weiter. Falls nötig machen wir weitere Kopien.

Nach dem 31. März
Auch jetzt kannst du dich noch bewerben. Du musst dich nun aber nicht mehr bei der Alfred Toepfer Akademie bewerben, sondern direkt bei deinen Wunscheinsatzstellen! Aber schaue am besten erst mal in unserer Einsatzstellen-Datenbank, ob dort noch ein Platz frei ist. Je später du dich bewirbst, um so sinnvoller ist es, deine ausgesuchte Einsatzstelle anzurufen und zu fragen, ob du dich noch bewerben kannst.



Wie geht es dann weiter?
Die Einsatzstellen sollen sich im Laufe des Aprils bei dir melden und dich einladen, um dich persönlich kennen zu lernen - oder dir absagen.
Solltest du bis Ende April keine Rückmeldung von deinen Wunsch-Einsatzstellen bekommen haben, dann nimm bitte telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit diesen Einsatzstellen auf.
Die Einsatzstellen sind übrigens nicht verpflichtet, die Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch zu ersetzen. Kläre das besser vorher ab. Manchmal kann auch ein Tag zur Probe mitgearbeitet werden.

Wenn ihr euch bei dem Gespräch einig geworden seid, du von der Einsatzstelle eine Zusage bekommst und du der Einsatzstelle ebenfalls zusagst, unterschreibt jeder von euch eine FÖJ-Vereinbarung und die Sache läuft.

Am 1. August, bzw. 1. September beginnt dann das nächste FÖJ. Vielleicht auch mit dir?



Was tun bei einer Absage?
Auch wenn es im ersten Anlauf nicht klappen sollte: Melde dich gerne wieder bei uns oder suche in unserer Einsatzstellen-Datenbank nach freien Plätzen. Erfahrungsgemäß gibt es bis Ende Juni immer noch einzelne freie Stellen.



Viel Erfolg!


Weiter: Voraussetzungen
Dein Weg ins FÖJ

Bewerbungsmaterial für das FÖJ 2016/2017

Übersicht