Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Neuer NNA-Bericht

International Youth Federation for Environmental Studies and Conservation (IYF)

Vertreter von Jugendorganisationen aus 12 europäischen Ländern gründeten 1956 in Salzburg mit Unterstützung der Weltnaturschutzorganisation IUCN die Internationale Jugendföderation für Umweltstudien und Naturschutz (IYF). Junge Menschen unter 30 Jahren sollten sich außerhalb von Schule und Universität in Studiencamps und internationalen Konferenzen zum Schutz der Natur engagieren können. Obwohl inzwischen aufgelöst lebt der Geist des IYF in anderen Verbänden wie z.B. der Umweltjugend Europas weiter.

Einige Gründungsmitglieder und frühe Repräsentanten der Organisation trafen sich im September 2009 an der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz in Schneverdingen. Dabei entstand die Idee für den vorliegenden in englischer Sprache verfassten Bericht zur Geschichte und zum Wirken der IYF von 1950-2010. Der Band enthält die z. T. sehr persönlichen Erinnerungen derjenigen, welche die ersten Jahre aber auch die spätere Entwicklung der Föderation miterlebt und mitgetragen haben. In zahlreichen Bildern leben die Erinnerungen an gemeinsame Unternehmungen auf. Die Anhänge am Ende geben Einblicke in die Organisationsstruktur, Inhalte von Ausbildungskursen und Zeltlagern, wissenschaftlichen Untersuchungen, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit.

Entstanden ist ein Zeitdokument, das nicht nur für die sog. „old socks" von Interesse sein dürfte.

.................................................................................................
International Youth Federation for Environmental Studies and Conservation
NNA-Berichte
24. Jahrgang (2012), Sonderheft 1, 130 Seiten
ISSN 0935-1450
Preis: 8,50 € zzgl. Versandkosten

International Youth Federation for Environmental Studies and Conservation

Sie können das Heft in unserem Shop

Übersicht