Niedersachen klar Logo

Landschaftsrahmenplanung in Niedersachsen - ein Erfahrungsaustausch

in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Betriebsstelle Hannover-Hildesheim


Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr.

18-F-08

Zum Thema

Die Landschaftsrahmenplanung ist in Niedersachsen auf Kreisebene das zentrale Planungsinstrument des Naturschutzes. Sie ist als umfassende Grundlage unverzichtbar für die Arbeit der unteren Naturschutzbehörden, wenn es z. B. um Biotopverbundsysteme, Schutzgebietsausweisungen, Maßnahmen des Arten- und Biotopschutzes, die Anwendung der Eingriffsregelung oder die schutzgutübergreifende Beurteilung von Plänen und Projekten geht. Die Landschaftsrahmenplanung liefert außerdem einen wesentlichen Beitrag für die Raumordnung und Regionalplanung.

Zahlreiche Landschaftsrahmenpläne befinden sich derzeit in der Fortschreibung. Dieses sind planerische Großprojekte, bei denen in hohem Maße von den Erfahrungen anderer profitiert werden kann. Der Fachdialog zu diesem Thema mit Praxisbeispielen aus aktuellen Planungsprozessen und vor dem Hintergrund der Neuaufstellung des Niedersächsischen Landschaftsprogramms wird daher auch dieses Jahr fortgeführt. Auf diesem Seminar haben Sie wieder die Möglichkeit, Ihre Fragen mit den Experten zu erörtern und Ihre eigenen Erfahrungen mit den Kollegen/innen auszutauschen.

Leitung

Bernhard Salomon, NNA
Alexander Harms, NLWKN

Teilnahmegebühr

90 € einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis

Umwelt- und Naturschutzverwaltung, Planungsbüros, Universitäten, Verbände

Programm

10.00 Uhr

Begrüßung
Bernhard Salomon, NNA
Alexander Harms, NLWKN

Neue programmatische Vorgaben des Landes

10.15 Uhr

Nds. Landschaftsprogramm – Stand der Neuaufstellung und Arbeitshilfen für die Umsetzung in den Landschaftsrahmenplan (LRP) (Biotopverbund, historische Kulturlandschaften)
Michael Hormann, Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover
Alexander Harms, NLWKN – Geschäftsbereich Landesweiter Naturschutz

11.00 Uhr

Pause

Praxisberichte aus der Landschaftsrahmenplanung

11.15 Uhr

Aktionsprogramme „Niedersächsische Moorlandschaften und Niedersächsische Gewässerlandschaften – Implementierung in die Landschaftsrahmenplanung am Beispiel des Landkreises Rotenburg (Wümme)
Marcel Engwer, ALAND Landschafts- und Umweltplanung, Hannover

12.00 Uhr

Fachbeitrag Biotopverbund für das Regionale Raumordnungsprogramm des Landkreises Hameln-Pyrmont
Harald Baumgarten, untere Naturschutzbehörde, Landkreis Hameln-Pyrmont

12.45 Uh r

Mittagessen

14.00 Uhr

Erfahrungen mit der Umsetzung der Vorgaben des LROP zum Biotopverbund in den RROP
Fabian Wais, Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Hannover

Fortentwicklung der Landschaftsplanung

14.45 Uhr

Von Grüner Infrastruktur, Innenbereich und XPlanung - Aktuelles aus der Forschung des BfN zur Landschaftsplanung
Florian Mayer, Bundesamt für Naturschutz, Leipzig

15:30 Uhr

Pause

16.00 Uhr

Aktionsprogramm „Niedersächsischen Stadtlandschaften“ - Stand und Ausblick
Hilda Frank, NLWKN – Geschäftsbereich Landesweiter Naturschutz

16.30 Uhr

Fachliche Beratung zur Landschaftsrahmenplanung - Aktuelle und geplante Schwerpunkte (Themen LRP-Datenstruktur, Stickstoff und Klimawandel)
Britta Apelt, Jenni Baumgarte, NLWKN – Geschäftsbereich Landesweiter Naturschutz

17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 03.12.2018 an. Vielen Dank.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Sabine Schreiber
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05199/989-75

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln