Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Einführung in Recht und Vollzug des Artenschutzes

Termin: 08. bis 09.11.2016

Ort: Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

Nr.

16-F-10

Zum Thema

Das Artenschutzrecht ist eines der klassischen Anliegen des Naturschutzes und obliegt in Niedersachsen den Unteren Naturschutzbehörden. Das Tätigkeitsspektrum erstreckt sich vom allgemeinen Biotopschutz über den Umgang mit wildlebenden Arten (z.B. im Falle der Entnahme aus der Natur für Forschung und Lehre) und die Überwachung des Handels mit geschützten Arten bis hin zur Erteilung und Überwachung von Zoogenehmigungen.

In diesem Seminar erhalten Sie eine Einführung in das Artenschutzrecht. Es beinhaltet insbesondere die Praxis des Artenschutzvollzugs im Hinblick auf Inbesitznahme, Haltung und Handel von besonders geschützten Arten, Ausnahme- und Befreiungstatbestände, Einziehung und Beschlagnahme im Falle von Verstößen sowie die Genehmigung und Kontrolle von Tiergehegen und Zoos.

Die Thematik wird durch in der Praxis erfahrene Referenten erläutert. Sie erhalten zudem die Gelegenheit, mit anderen Teilnehmenden und den Referenten Fälle aus der Praxis zu erörtern.

Leitung

Dipl.-Verw. Andreas Witte, MBA

Teilnahmegebühr

160,- € einschließlich Mittagessen und Abendbrot sowie Tagungsgetränke für beide Seminartage

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Naturschutzverwaltungen und sonstige Interessierte

Hinweis

Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 24. Okt. 2016 für die Veranstaltung an.




Programm


Dienstag, 08. November

Bis 10.00 Uhr

Anreise

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dipl.-Verw. Andreas Witte, MBA

10.15 Uhr

Rechtlicher Rahmen im Artenschutz: Gesetze, Anhänge, Definitionen
Franz Böhmer, Bundesamt für Naturschutz (BfN), Bonn

11.45 Uhr

Ein- und Ausfuhrregelungen sowie erforderliche Dokumente
Franz Böhmer, BfN, Bonn

12.30 Uhr

Mittagessen

13.30 Uhr

Besitz und Vermarktung geschützter Arten
Franz Böhmer, BfN, Bonn

15.00 Uhr

Pause

15.30 Uhr

Meldepflichten und Buchführung, Kennzeichnung
Wolfgang Borgmeyer, Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Hannover

16.45 Uhr

Artenschutzrechtliche Durchführung von Ortskontrollen
Wolfgang Borgmeyer, NLWKN

17.30 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

18.00 Uhr

Gemeinsames Abendessen




Mittwoch, 09. November

09.00 Uhr

Begrüßung und Rekapitulation des ersten Seminartages
Dipl.-Verw. Andreas Witte, MBA

09.15 Uhr

Beschlagnahme, Einziehung und Unterbringung
Wolfgang Borgmeyer, NLWKN

10.00 Uhr

Praktische Erfahrungen in der Anwendung des Artenschutzrechts I
Harald Baumgarten, Landkreis Hameln-Pyrmont
Annett Buchholz, Landkreis Schaumburg
Birgit Richter, Landkreis Osnabrück
Oliver Wallesch, Stadt Oldenburg

10.45 Uhr

Pause

11.00 Uhr

Praktische Erfahrungen in der Anwendung des Artenschutzrechts II
s.o.

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Fallbearbeitung im Plenum

15.00 Uhr

Pause

15.15 Uhr

Abschlussdiskussion im Plenum

16.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Frauenschuh am Burgberg bei Holzminden

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Barbara Schultz
Veranstaltungsorganisation
Tel: 05198-989076

Übersicht