klar

Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Schulen im Praxis-Check

in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Lüneburger Heide e.V. und der Fachberatung BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) der Niedersächsischen Landesschulbehörde (Regionalabteilung Lüneburg)



Nr. 18-G-04

Wie wäre es, wenn wir in der Schule Kompetenzenentwickeln würden, die uns helfen, die Zukunft aktiv mitgestalten zu können? Kompetenzen wie die partizipative Begleitung von Entscheidungsprozessen, Weltoffenheit, Empathie oder auch, sich und andere zu motivieren. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellt genau diese Kompetenzen in denMittelpunkt des Lehrkonzeptes. Dieser Ansatz des Lernens setzt auf ein Umdenkenbei Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern. Aber wie kann BNE in der Praxis umgesetzt werden?

Damit BNE nicht im Stadium eines akademischen Konzeptes verharrt, sondern vielmehr von Bildungseinrichtungen verinnerlicht und in die Praxis übersetzt werden kann, wollen wir das Konzept auf Praxistauglichkeit überprüfen.

Wie gehen Schulen mit dem Konzept der BNE um und wie können die Hürden der Umsetzung im Lernalltag überwunden werden?

Dieser Kernfrage nachgehend werden dieTeilnehmenden zunächst das Konzept der BNE eingeführt. Möglichkeiten im Umgang mit diesem Konzept werden durch innovative Projekte einer Schule sowie eines außerschulischen Lernortes aufgezeigt.

In einem Workshop werden dann neue Ansätze für den Lernalltag erarbeitet und Herausforderungen ausgemacht, denen durch zukünftige Maßnahmen begegnet werden kann. Praktisch und kreativ finden wir im Design-Thinking neue Wege, um aus alten Denkmustern auszubrechen und durch Perspektivwechsel neue Lösungsansätze zu finden.

Während der interaktiven Veranstaltungkönnen neue Kontakte für Projekte über die Schulgrenzen hinaus geknüpft werden.

Leitung:
Helen Schepers, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Birte Eilenbecker, Niedersächsische Landesschulbehörde
Simon Hagmann, Naturpark Lüneburger Heide

Teilnahmegebühr:
45 € (einschließlich Mittagessen und Tagungsgetränke)

Teilnehmerkreis:
Lehrkräfte, Vertreterder außerschulischen Lernorte für BNE sowie der Regionalen Umweltbildungszentren,(Umwelt-)Pädagogen, Eltern und Schüler und weitere Interessierte

HINWEIS:
Geeignet zur ZNL-Fortbildung.


Programm

10:00 Uhr
Begrüßung
Helen Schepers, Naturschutzakademie

10:15 Uhr
Bildung für eine nachhaltige Entwicklung – Eine Einführung.
Amanda Groschke, Lehrbeauftragte für BNE und Kindheitspädagogik sowie Gestalterin fürgesellschaftlichen Wandel
Birte Eilenbecker, Fachberaterin BNE, Niedersächsische Landesschulbehörde

10:30 Uhr
BNE im Schulalltag – Ein Best Practice Beispiel aus der Schule
(NN)

10.45 Uhr
BNE mit Schulen – Als außerschulischer Lernort BNE an Schulen umsetzen
SCHUBZ Lüneburg

11.00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr
Design-Thinking-Workshop: Herausforderungen, Ideen & Lösungsansätze
Teil I: Was erschwert die Umsetzung von BNE im Lernalltag? Was brauchen dieSchülerinnen und Schüler / die Eltern / die Lehrenden? Wie können wir BNE inden Lernalltag einbringen?

12:45 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr
Design-Thinking-Workshop
Teil II: Ideen für ein besseres Lernen

14:45 Uhr Kaffeepause

15:00 Uhr
Ideen werden Realität. Wir machen den Praxis-Check. Wie geht es weiter?

16:45 Uhr
Abschluss und Feedback

17:00 Uhr
Ende der Veranstaltung



Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 09.02.2018 für die Veranstaltung an.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Sabine Schreiber
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05199/989-75

Veranstaltungsprogramm

 Download
(PDF, 0,25 MB)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln