Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Natur- und Artenschutz in der Bauleitplanung

Termin: 30.08.2016

Ort: Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

Nr. 16-F-12

Fragestellungen zu Natur- und Artenschutz sind im Bereich der Bauleitplanung in nahezu allen durchzuführenden Verfahren zu berücksichtigen. Die Komplexität der Abarbeitung natur- und artenschutzrechtlicher Themenkomplexe im Verlaufe von bauleitplanerischen Verwaltungsverfahren hat in den vergangenen Jahren vor dem Hintergrund der inzwischen zu beachtenden europarechtlichen Vorschriften deutlich zugenommen.

In dieser Veranstaltung wird zunächst eine vertiefte Einführung in die komplexen Rechtsgrundlagen und Verfahren zu natur- und artenschutzrechtlichen Fragestellungen im Bereich der Bauleitplanung gegeben. Ergänzend werden praktische Fertigkeiten für die Umsetzung durch die Behörden besprochen.

Neben der theoretischen Hinführung zu den Themenbereichen werden durch Referenten aus der Praxis konkrete Fallgestaltungen vorgestellt.

Den Teilnehmer/innen wird ein besonderer Raum zur Diskussion und vor allem auch zum Erfahrungsaustausch mit Kolleg/innen aus anderen Naturschutzbehörden gegeben, um so eine Vernetzung der Behördenmitarbeiter/innen anzugeregen.

In der Folge könnte die Veranstaltung ggf. auch als Basis für eine "Austausch- und Vernetzungsplattform" der betreffenden Sachbearbeiter der Naturschutzbehörden dienen.

Leitung:
Dipl.-Verwaltungsw. Andreas Witte, MBA, Melle

Gebühr:
85,- € inkl. Verpflegung





Sie sind an dieser Veranstaltung interessiert und möchten nähere Informationen?
Wir schicken Ihnen gerne das detaillierte Programm zu, sobald dieses erstellt ist.
Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anforderung aus arbeitstechnischen Gründen nicht bestätigen.
Vielen Dank für Ihr Interesse.


Regenrückhaltebecken

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Übersicht