Niedersachen klar Logo

Information und Bildung im Moor - Auf neuen Pfaden

In Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU)



Nr. 18-G-08

„Oh, schaurig ist es übers Moor zu gehen."

Abergläubische Vorstellungen sind, nicht nur durch das Gedicht von Annette von Droste-Hülshoff, immer noch mit der geheimnisvollen, nassen Landschaft verknüpft. Doch Umweltbildungseinrichtungen und Moorzentren in ganz Niedersachsen bringen Licht in diesen extremen Lebensraum. Dass diese Ansätze keine Irrlichter sind, wollen wir in der
Veranstaltung zeigen.

In verschiedenen Projekten und neuen Einrichtungsformaten wird das komplexe Ökosystem veranschaulicht und verdeutlicht, dass Moore noch viel mehr erzählen können. So können Themen wie Klimaschutz, Biodiversität, gefährdete Lebensräume und
Kulturgeschichte, anhand des Lebensraumes Moor vermittelt werden.

Auf der Veranstaltung werden neue Ansätze der Vermittlung in Einrichtungen und auf Moorbahn- und Naturführungen vorgestellt und diskutiert. Darunter fällt bspw. das Projekt
„Moorschutz in Niedersachsen", welches das Thema aufgreift und u.a. für Schüler begreifbar macht.

Außerdem werden Fördermöglichkeiten für eigene Projekte präsentiert.

Aber vor allem wollen wir Zeit und Raum geben, um über Bildung für nachhaltige Entwicklung an diesem komplexen Standort zu diskutieren. Es soll die Möglichkeit für einen Austausch von Informationshäusern und Umweltpädagoginnen und Umweltpädagogen im Moor geschaffen werden.

Leitung:
Helen Schepers, Naturschutzakademie
Dipl.-Ing Ulrich Sippel, MU, Hannover

Gebühr:
90,- € inkl. Verpflegung

Geeignet zur ZNL-Fortbildung

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 10.09.2018 an. Vielen Dank.

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05199/989-78

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln