Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

Moorschutz in Niedersachsen - Ein Erfahrungsaustausch

in Kooperation mit der deutschen Gesellschaft für Moor- und Torfkunde (DGMT)


Hinweis:
Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste ist eingerichtet.
Nr.

17-F-05

Zum Thema

In Tradition unserer Fachtagungsreihe zum Moorschutz und zur Moornutzung bieten wir Ihnen auch dieses Jahr wieder ein Fachseminar zu diesem Thema an und wollen den interdisziplinären Erfahrungsaustausch und die Fachdebatte hierzu fortsetzen.

Dieses Jahr werden wir sowohl aktuelle fachliche Grundsatzfragen behandeln als auch neue Projekte zur Umsetzung von klimaschonenden Maßnahmen auf Moorflächen vorstellen. Im Schwerpunkt dieser Tagung setzen wir uns aber mit jenen Gebieten in Niedersachsen auseinander, in denen bereits seit längerer Zeit Regenerations- und/oder Renaturierungsmaßnahmen realisiert wurden. Konnten die gesetzten Entwicklungsziele für diese Gebiete erreicht werden? Welche Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen waren inwieweit erfolgreich und welche nicht? Welche Ziele mussten vielleicht aufgrund neuer Erkenntnisse und/oder aufgrund fehlender Realisierbarkeit aufgegeben oder modifiziert werden?

Zu diesen Fragen und Themen werden wir auf diesem Fachseminar in einen intensiven Fachdialog und Erfahrungsaustausch eintreten. Hierbei haben Sie natürlich auch wieder die Möglichkeit, Ihre eigenen Fragen und Handlungsansätze mit den Experten und den Kollegen/innen zu erörtern. Zur Gewährleistung der Praxisnähe möchten wir Ihnen auch dieses Jahr wieder eine Exkursion am 2. Seminartag anbieten, auf der Sie dann Anwendungsbeispiele ganz konkret besichtigen können.

Leitung

Dr. Joachim Blankenburg, DGMT, Bremen
Bernhard Salomon, NNA

Teilnahmegebühr

160,- € inkl. Verpflegung sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis

Fach- und Genehmigungsbehörden, Umwelt- und Naturschutzverwaltungen, Universitäten, Planungsbüros, Verbände und ehrenamtlicher Naturschutz sowie weitere Interessierte

Hinweise

Diese Veranstaltung ist als eintägige Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Einzelbetrieblichen Beratungsförderung (EB) anerkannt.

Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 03. Mai 2017 für die Veranstaltung an.




Programm


Mittwoch, 17. Mai

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Bernhard Salomon, NNA
Dr. Joachim Blankenburg, DGMT, Bremen


Fachliche Grundsatzfragen und Überblick

10.15 Uhr

Projekte zur Umsetzung von klimaschonenden Maßnahmen auf landwirtschaftlich genutzten Moorflächen
Dr. Stefan Frank, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG), Hannover

11.00 Uhr

Projekt SWAMPS: Handlungsoptionen zur Verminderung von Treibhausgasemissionen auf Hochmoorgrünland
Dr. Kristine Jung, Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen e.V.

11.45 Uhr

Pause

12.15 Uhr

Möglichkeiten und Grenzen in der Grundwassermodellierung von Moorstandorten
Dr.-Ing. Dipl.-Geol. Ludger Meyer, Ingenieurgesellschaft Heidt & Peters mbH, Celle

13.00 Uhr

Mittagessen


Praxisberichte, Entwicklung der Projektgebiete

14.00 Uhr

Osterfeiner Moor
Dr. Joachim Blankenburg, Geologischer Dienst für Bremen (GDfB), Bremen

14.45 Uhr

Kehdinger Moor
Dipl.-Biol.Georg Ramm, Oederquart

15.30 Uhr

Krähenmoor, Rehburger Moor u. Lichtenmoor ein Überblick
Dipl. Geograph. Thomas Beuster, Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer e.V.

16.15 Uhr

Pause

16.45 Uhr

Life-Projekt Hannoversche Moorgeest
Dipl.-Ing. Susanne Brosch, Nds. Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz

17.15 Uhr

Abschlussdiskussion

17.45 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

Ab 18.15 Uhr

Abendessen
Anschließend weiterer Gedankenaustausch im Hotel Camp Reinsehlen




Donnerstag, 18. Mai


Exkursion zur Hannoverschen Moorgeest (Bissendorfer und Otterhagener Moor)

08.30 Uhr

Abfahrt vom Camp Reinsehlen
(Auf der Exkursion sind feste Schuhe erforderlich)

12.30 -13.15 Uhr

Mittagspause
(Getränke und Lunchpaket wird gestellt)

15.00 Uhr

Rückfahrt zum Camp Reinsehlen

16.15 Uhr

Ende der Veranstaltung


Fruchtendes Wollgras in der Esterweger Dose
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Wichtiger Hinweis für die Anfahrt aus Richtung Norden:
Die B3 ist zwischen Welle und Wintermoor vom 27.06.2017 bis 24.08.2017 voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Sabine Schreiber
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05198-989070

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln