Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Projektmanagement im Umweltbereich

Termin: 28. bis 29.01.2016

Ort: Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht, eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr.

16-H-03

Zum Thema

In vielen Organisationen gewinnt die Projektarbeit zunehmend an Bedeutung. Dabei bleibt oft unklar, ob es sich bei dem jeweiligen Vorhaben tatsächlich um ein Projekt im Sinne der DIN 69901 handelt. Hat das "Projekt" dann begonnen, werden vielfach aus einem Mangel an Zeit oder an Konsens die Projektziele undeutlich formuliert, keine klaren Strukturen eingerichtet, Absprachen nicht mit allen Betroffenen koordiniert, Verantwortungsbereiche nicht eindeutig geklärt und wichtige Entscheidungen nicht hinreichend dokumentiert. Dabei können die Projektleitung und andere Projektverantwortliche leicht die Übersicht verlieren - und das Projekt erfolglos enden.

Aus diesen Gründen wurde in der Industrie über viele Jahrzehnte ein systematisches Projektmanagement entwickelt. Dabei handelt es sich um eine komplexe Methode, mit der Projekte Schritt für Schritt zum Ziel gesteuert werden können und Transparenz für alle Beteiligten geschaffen werden kann.

Im Seminar wird diese Methode an einem durchlaufenden Beispiel aus der Industrie sowie an ausgewählten konkreten Beispielen aus dem Naturschutz und der Umweltbildung veranschaulicht. Die Teilnehmenden erarbeiten im Seminarverlauf im Rahmen eines Übungsprojekts selbständig qualifizierte Projektziele und eine strukturierte Projektplanung.

Leitung

Dr. Franz Höchtl, NNA

Trainer

Diplom-Ökonom Arndt Beiderwieden, Lehrbeauftragter an der Universität Bonn und der Fachhochschule in Dortmund, freiberuflicher Trainer und Fachbuchautor

Teilnahmegebühr

160,-- €, einschließlich Mittagessen und Abendbrot sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter/innen von Umweltbildungseinrichtungen, Naturschutzverwaltungen und -verbänden, Schulen, weitere Interessierte




Programm


Donnerstag, 28. Januar 2016

09.00 Uhr

Begrüßung und Vorstellung
Grundlagen, Einrichten einer Infrastruktur zur Projektabwicklung

11.00 Uhr

Pause

11.15 Uhr

Entwickeln und Formulieren von Projektzielen
Entwickeln eines Lösungskonzepts, Analysieren von Risiken und Stakeholder-Interessen

13.00 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Übungsprojekt: Projektziele

15.45 Uhr

Pause

16.00 Uhr

Übungsprojekt: Lösungskonzept

17.00 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

18.30 Uhr

Abendbrot




Freitag, 29. Januar 2016

09.00 Uhr

Entwickeln der Projektplanung

10.15 Uhr

Übungsprojekt: Projektstrukturplan Teil I

11.00 Uhr

Pause

11.15 Uhr

Projektstrukturplan Teil II

12.30 Uhr

Anregungen zum Softwareeinsatz

13.00 Uhr

Mittagspause

14.00 Uhr

Projektvertrag, Projektrealisierung und -abschluss
Empfehlungen für die Arbeit in internationalen Projekten

14.45 Uhr

Pause

15.00 Uhr

Workshop: Problemlösungen für eigene Projekte

17.00 Uhr

Feedback/Evaluation

17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung



Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 14.01.2016 für die Veranstaltung an.


Mohnblüte

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05198-989078

Übersicht