klar

Auftragsvergaben richtig durchführen


Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht, eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr. 18-A-02

In der aktuellen EU-Förderperiode 2014-2020 wird die Einhaltung von Ausschreibungen und Vergabe-regeln deutlich stärker geprüft. In den Bewilligungsbescheiden für Förderprojekte werden diese Vorgaben zur Bedingung für die Erstattung der vergebenen Leistungen gemacht. Vergabeverstöße können empfindliche finanzielle Folgen für die Projektträger haben. Aktuelle Änderungen im Vergaberecht führen zu weiteren Unsicherheiten bei der Projektabwicklung.

Im Seminar sollen Stolpersteine im Vergabeverfahren und deren Vermeidung aufgezeigt werden. Außerdem sollen Basics und aktuelle Änderungen im Vergaberecht vermittelt und u.a. folgenden Fragen nachgegangen werden:

  • Welche Fehler werden am häufigsten bei Ausschreibung und Vergabe gemacht?
  • Bei welchen Wertgrenzen kommt welches Ausschreibungsverfahren in Frage?
  • Wie gehe ich vor, um eine rechtskonforme Ausschreibung durchzuführen?
  • Muss immer der billigste Anbieter den Zuschlag erhalten?

Das Seminar konzentriert sich auf ELER-geförderte Projekte im Umwelt- und Naturschutzbereich und beleuchtet v.a. das Vergaberecht für Liefer- und Dienstleistungen.

Das Seminar ersetzt keine juristische Beratung und richtet sich an Teilnehmende mit Vorkenntnissen im Vergaberecht.

Leitung:
Dipl.-Ing. agr. Ursula Langendorf, Beratungsfirma 12 Sterne, Hannover

Gebühr:
90,- € inkl. Mittagessen sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis:
Projektverantwortliche in Kommunen, Einrichtungen, bei Projektträgern, bei Vereinen und Verbänden

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 14.03.2018 für die Veranstaltung an.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Gudrun Janz
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05199/989-71

Veranstaltungsprogramm

 Download
(PDF, 0,20 MB)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln