Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

Entdeckung der Bodenwelt

Nr.

15-D-03

Zum Thema

Der Boden findet allgemein wenig Beachtung - dabei ist er die Grundlage für das Pflanzenwachstum und somit eine wichtige Ressource zur Sicherung der menschlichen Ernährung. Darüber hinaus bietet er einen Lebensraum für eine Vielfalt an Organismen. Diese kleinen und großen Akteure halten das Ökosystem Boden und seine Funktionen am Laufen. Durch viele menschliche Tätigkeiten wird der Boden jedoch beeinträchtigt. Doch wen kümmert das, wenn es niemand weiß?

Dieses Seminar richtet sich an Multiplikatoren und soll einen Einblick in die Bodenökologie sowie Ideen für eine Weitervermittlung an Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene geben.

Theorieblöcke wechseln sich ab mit Gruppenarbeiten, einer kleinen Exkursion, einfachen Bestimmungsübungen und spielerischen Methoden. Wir werden Großgruppen wichtiger Bodentiere vom Springschwanz bis zum Regenwurm kennenlernen sowie ihre Lebensweise und Bedeutung erörtern. Ferner erarbeiten wir die besondere Rolle der Bodentiere als Zersetzer im Ökosystem, die Vielfalt an Funktionen, die der Boden auch für das menschliche Dasein übernimmt, und die Risiken, die dieses wertvolle Gut gefährden.

Wenn Sie im „Internationalen Jahr des Bodens" das Thema für sich entdecken möchten und Ideen für Unterrichtshilfen oder Aktionen dazu suchen, bietet das Seminar einen hilfreichen Einstieg.

Leitung

Dr. Jana Seeger (Freiberufliche Biologin und Fachkraft für Natur-, Wald- und Erlebnispädagogik)

Teilnahmegebühr

80,-- €, einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis

Multiplikatoren aus der Umweltbildung, Lehrkräfte, Mitglieder von Naturschutzverbänden und -initiativen, Natur- und Landschaftsführer, Naturerlebnispädagogen und alle an der Thematik Interessierten

Hinweis:

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen


Geeignet zur ZNL-Fortbildung




Programm

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

10.15 Uhr

Einstieg in die Bodenwelt
Was verbinden wir mit dem Boden? Wie wird er gebildet und wie entsteht er? Wir erkunden seine Bestandteile draußen mit der Bodentreppe und anderen Entdeckungsspielen.

11.45 Uhr

Pause

12.00 Uhr

Gruppenarbeit Teil I: Lebensraum Boden
Theorie und kleine Experimente zu Bodenkomponenten, Umweltbedingungen und Anpassungen der Organismen

13.00 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Hiergeblieben! Wie und wo fange und beobachte ich Bodentiere?
Anleitung zum Fallenbau und Exkursion in die nähere Umgebung

15.00 Uhr

Wer lebt hier? Vortrag zur Fauna im und auf dem Boden

15.30 Uhr

Pause

15.45 Uhr

Bestimmung und Beobachtung von Bodentieren
Betrachtung mit Binokular und Mikroskop und kleine Experimente

16.45 Uhr

Gruppenarbeit Teil II: Bodenbewusstsein
Gefährdung von wichtigen Bodenfunktionen und Erarbeitung eines persönlichen Beitrags zum Bodenschutz

18.00 Uhr

Literaturtipps und Abschlussrunde

18.30 Uhr

Ende der Veranstaltung




Geeignet zur ZNL-Fortbildung



Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich möglichst bis zum 25.09.2015 für die Veranstaltung an.

Pseudegley-Braunerde
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Gudrun Janz
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05198-989071

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln