Niedersachen klar Logo

Bestimmung von Laufkäfern und ihre Verwendung als Indikatoren für den Naturschutz

in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein



Im Seminar werden heimische Laufkäferarten vornehmlich aus der Agrarlandschaft bestimmt. Dabei wird das Bestimmungsbuch der Käfer Mitteleuropas sowie zur Vereinfachung der Bestimmung ein Auszug für charakteristische Arten verwendet. Es werden Erfassungsmethoden, wichtige Verbindungen zu Vereinen, Bestimmungshilfen
im Internet sowie Dateien mit wichtigen ökologischen Daten zu Laufkäfern vorgestellt. Am Nachmittag erfolgt eine Übung zur Auswertung der Daten mit üblichen Computerprogrammen für praxisrelevante Auswertungen. Lehrmittel wie Mikroskope, Computer, Bestimmungsbücher, Daten zur ökologischen Einordung u. ä. werden vom Veranstalter gestellt. Wer eigene Bestimmungsbücher hat, kann sie gerne mitbringen. Das gleiche gilt für Federstahlpinzetten, Weißschalen oder Petrischälchen.

Leitung
Prof. Dr. Ulrich Irmler, Institut für Ökosystemforschung, Angewandte Ökologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
PD. Dr. Heinrich Reck, Institut für Natur- und Ressourcenschutz der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download



Anmeldung

Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25
24220 Flintbek
Fax: 04347 704-790
E-Mail: anmeldung@bnur.landsh.de


Teilnahmebedingungen und Organisatorisches

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln