Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

Rebhuhnschutz vor Ihrer Haustür

in Zusammenarbeit mit der Biologischen Schutzgemeinschaft Göttingen e.V., der Abteilung Naturschutzbiologie der Universität Göttingen und der Staatlichen Vogelschutzwarte im NLWKN


Nr.

17-C-06

Zum Thema

Kaum eine Vogelart unserer Kulturlandschaft hat solche Bestandseinbrüche erlitten wie das Rebhuhn. Mit diesem Seminar möchten wir eine Einführung in den Rebhuhnschutz geben - vom Einblick ins Leben der Rebhühner bis zur praktischen Umsetzung.

Das Land Niedersachsen hat im Rahmen der Agrarumweltmaßnahmen eine Möglichkeit geschaffen, niedersachsenweit die Lebensräume für das Rebhuhn aufzuwerten. Viele weitere Arten können von diesen Maßnahmen profitieren. Noch fehlt es vor Ort häufig an Akteuren, die diese Förderungsmöglichkeiten bekannt machen und Teilnehmer bei den Landwirten werben.

Im Seminar stellen wir ausführlich die Ergebnisse einer langjährigen Telemetriestudie vor, die uns einen Einblick verschafft in Habitatnutzung, Sterblichkeit, Reproduktionserfolg und Mobilität der Rebhühner. Außerdem beschreiben wir die Aktivitäten im Rebhuhnschutz an verschiedenen Orten. Sie erfahren Details über die Art der erforderlichen Maßnahmen und über den Flächenanspruch im Rebhuhnschutz. Darüber hinaus erhalten Sie eine Einführung in die praktische Umsetzung im Rahmen der Agrarförderung.

Auch in Zukunft würden wir Sie gerne bei Ihren Aktivitäten begleiten und den Rebhuhnschutz vor Ihrer Haustür unterstützen.

Leitung

Werner Beeke, Biologische Schutzgemeinschaft Göttingen e.V.
Dr. Eckhard Gottschalk, Universität Göttingen
Dipl.-Biol. Jann Wübbenhorst, Bleckede

Teilnahmegebühr

50,00 €, einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke
(keine Gebührenermäßigung möglich)

Teilnehmerkreis

Umweltverbände, Naturschutzverwaltungen, Landwirtschaftskammern, Jägerschaften, Landschaftspflegeverbände, Biologische Stationen, Landschaftsplaner, Landwirtschaftsberater, Landwirte, Flurbereinigungsbehörden, weitere Interessierte

Hinweis

Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 1. März 2017 für die Veranstaltung an.




Programm

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

10.15 Uhr

Das Rebhuhn in Niedersachsen und im europäischen Kontext - ein Weckruf zum Handeln
Dr. Markus Nipkow und Knut Sandkühler, Staatliche Vogelschutzwarte im NLWKN, Hannover

11.00 Uhr

Rebhuhnschutz in England - Einblick in interessante Projekte
Dr. Francis Buner, Game and Wildlife Conservation Trust, Fordingbridge, England

11.45 Uhr

Pause

12.00 Uhr

Welche Probleme haben die Rebhühner in unserer Landschaft? - Ergebnisse einer mehrjährigen Telemetriestudie
Dr. Eckhard Gottschalk, Georg-August-Universität, Abt. Naturschutzbiologie, Göttingen

13.00 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Das Rebhuhnschutzprojekt im Landkreis Göttingen - Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Praxis
Dipl.-Biol. Werner Beeke, Biologische Schutzgemeinschaft Göttingen e.V.

14.45 Uhr

Strukturreiche Blühstreifen in der Praxis - von der Beantragung bis zur erfolgreichen Umsetzung und die Kombinierbarkeit mit Greening
Dipl.-Ing. agr. Ute Grothey, Landschaftspflegeverband Göttingen

15.30 Uhr

Pause

16.00 Uhr

Methoden der Rebhuhnerfassung; anschl. Diskussionsrunde zur Umsetzung von Rebhuhnschutzmaßnahmen
Dr. Eckhard Gottschalk, Dr. Francis Buner

16.45 Uhr

Film: Über-Leben Rebhuhn
Vom Tierfilmer Andreas Winkler, Limbach-Oberfrohna

17.30 Uhr

Veranstaltungsende


Rebhenne mit Küken
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Wichtiger Hinweis für die Anfahrt aus Richtung Norden:
Die B3 ist zwischen Welle und Wintermoor vom 10.07.2017 bis 24.08.2017 voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Gudrun Janz
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05198-989071

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln