Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

Zecken, Wölfe, Blitz und Donner – Umgang mit möglichen Risiken im Freiland

Fortbildung für PädagogInnen


Hinweis:
Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste ist eingerichtet.



Nr.

17-G-02

Zum Thema

Welches Risiko droht bei Zeckenbissen? Sollte ich die wilden Brombeeren noch essen? Ist der Wind bereits zu stark, um rauszugehen? Drohen tatsächlich Gefahren durch die Ausbreitung von Wölfen in Deutschland?

Wie gefährlich ist es wirklich im Wald? Sollten wir mit Kindern und Jugendlichen besser drinnen bleiben oder rauben wir ihnen damit elementare Bildungs- und Entwicklungsräume?

In diesem Seminar geht es um eine sachgemäße und fundierte Aufklärung möglicher Risiken im Freiland und um entsprechende Vorsichtsmaßnahmen. Risiken können anschließend besser eingeschätzt werden. Welche besonderen entwicklungs- und gesundheitsfördernden Vorteile der Aufenthalt in der Natur hat, wird in diesem Zusammenhang ebenfalls dargelegt.

Leitung

Dipl.-Umweltwiss. Nadja Frerichs, NNA

Teilnahmegebühr

85,-- €, einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke

Teilnehmerkreis

Lehrer/innen, Erzieher/innen, Eltern, Multiplikator/innen aus der Umweltbildung, weitere Interessierte




Programm

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

10.10 Uhr

Arbeiten und Aufsicht im Freien
Dr. Günter Müller-Heidt, Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover Landesunfallkasse Niedersachsen

11.15 Uhr

Pause

11.30 Uhr

Der Wolf in Niedersachsen -
Informationen und Verhaltenstipps für Kinder und Erwachsene
N.N., Wolfsbüro, NLWKN Hannover

12.30 Uhr

Mittagessen

13.30 Uhr

Zecken: Was sind die Risiken und wie können wir damit umgehen?
Dr. Masyar Monazahian, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt (NLGA), Hannover

14.30 Uhr

Pause

15.00 Uhr

Sturm, Gewitter und Sonne - Risiken und Vorsorge? Eine kleine Wetterkunde
Dipl.-Biol. Jan Brockmann, Bispingen

16.00 Uhr

Warum das Spielen im Freiland für die kindliche Entwicklung wichtig ist
Dipl.-Umweltwiss. Nadja Frerichs, NNA

16.40 Uhr

Abschlussdiskussion

17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung

Sandmagerrasen im Camp Reinsehlen
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Wichtiger Hinweis für die Anfahrt aus Richtung Norden:
Bis zum 11.6. ist die B3 zwischen Autobahnabfahrt Rade und Trelder Berg voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05198-989078

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln