Niedersachen klar Logo

Naturschutzakademie startet das Bildungsprojekt „LebensWege – Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz“

Start der Anmeldefrist, Info-Abend am 27.10.2020


  Bildrechte: D. Behrens

Die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz bietet eine neue Fortbildung mit dem Titel „LebensWege – Naturerleben für Menschen mit und ohne Demenz“. Im Rahmen der Schulung können sich Fachkräfte aus Umweltbildung, Betreuung und Pflege, Sport und Freizeit sowie aus angrenzenden Berufen weiterqualifizieren. Mittelfristig sollen so neue Angebote zur naturnahen Freizeitgestaltung und gesellschaftlichen Teilhabe für demenziell erkrankte Menschen, ihre Angehörigen und weitere Interessierte entstehen.

Aktuell leben in Niedersachsen rund 150.000 Menschen mit einer Demenz. Trotz intensiver Forschung gilt die Erkrankung bisher in den wenigsten Fällen als heilbar. Dennoch lässt sich die Lebensqualität Betroffener erhalten und fördern. Eine Quelle mit besonders wohltuender Wirkung kann die Natur sein. Der regelmäßige Kontakt mit ihr wirkt sich – inzwischen wissenschaftlich vielfach nachgewiesen – positiv auf Körper, Geist und Seele aus, etwa indem er Unruhe und Ängste mindert, geistige Fähigkeiten unterstützt, den Schlaf-Wach-Rhythmus stabilisiert und vor Begleiterkrankungen schützt.

Im Rahmen dieser mehrstufigen Fortbildung erfahren die Teilnehmenden, wie sich diese wohltuenden Effekte speziell für Menschen mit einer Demenz nutzen lassen, welches methodische Handwerkszeug hierfür zur Verfügung steht und was es zu beachten gilt, wenn demenz-sensible Naturerlebnisse in eigene Angebote eingebunden werden sollen.

Die Fortbildung startet am 22. Januar 2021 und erfolgt an insgesamt zwei Seminarwochenenden und in zwei berufsbegleitenden Praxisphasen, bevor im September 2021 die Zertifikate verliehen werden. Die Qualifizierung richtet sich insbesondere an Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer und -führerinnen, Wanderführer und -führerinnen, Übungsleitende aus dem Freizeit- und Breitensport, Pflege- und Betreuungskräfte nach §53c sowie weitere Interessierte aus der Region Lüneburger Heide. Die Schulung ist als Pflichtfortbildung im jeweiligen Berufsfeld anerkannt.

Das Projekt „LebensWege“ wird in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Lüneburg e. V., dem Kreissportbund Harburg-Land e. V., dem Naturpark Lüneburger Heide und den Wanderfreunden Nordheide e. V. durchführt. Gefördert wird es aus Mitteln des europäischen LEADER-Programms zur Stärkung und Weiterentwicklung der ländlichen Räume in der Naturparkregion Lüneburger Heide sowie vom Niedersächsischen Landesministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Nähere Informationen zur Qualifizierungsreihe finden sich auf der Website der Naturschutzakademie www.nna.niedersachsen.de.

Interessierte können sich ab sofort bei der Projektleiterin Dorit Behrens bewerben (Tel.: 05199 / 989-80; eMail: dorit.behrens@nna.niedersachsen.de), am 27.10.2020 findet zudem ein Info-Abend in der Naturschutzakademie statt.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Eilers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln