Niedersachsen klar Logo

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/d/w) (Entgeltgruppe 13 TV-L)

Für das Pilotprojekt „Potenziale für eine App-basierte Erfassung von Gefäßpflanzen in Niedersachsen mittels Citizen Science“


Bei der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Forschung und Dokumentation eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L)

für das Pilotprojekt „Potenziale für eine App-basierte Erfassung von Gefäßpflanzen in Niedersachsen mittels Citizen Science“ mit einem Umfang von 100% befristet bis zum 31.12.2025 zu besetzen.

Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz im Herzen der Lüneburger Heide, der Dienstort ist Schneverdingen.

Die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) ist eine nicht rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts und direkt dem niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz unterstellt. Im Rahmen ihrer Tätigkeiten ist die Naturschutzakademie für die Fort- und Weiterbildung in den Bereichen Naturschutz und Landschaftspflege, der wissenschaftlichen Naturschutzforschung sowie der zielgruppenspezifischen Sensibilisierung der Bevölkerung für Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbelange (z.B. als Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres in Niedersachsen und als außerschulischer BNE-Lernstandort) befasst.

Die Aufgaben des Fachbereichs Forschung und Dokumentation beinhalten insbesondere die Förderung und Durchführung der angewandten Naturschutzforschung und des Wissenstransfers zwischen Naturschutzforschung und -praxis.

Gesucht wird eine kreative, motivierte und kommunikativ versierte Persönlichkeit, die in Abstimmung mit Akteuren der niedersächsischen Naturschutzverwaltung und des ehrenamtlichen Naturschutzes ein Citizen-Science-Projekt zur App-basierten Erfassung von Gefäßpflanzen in Niedersachsen aufbaut und umsetzt. Ziel des Projektes ist es, bereits auf dem Markt etablierte Apps auf ihre technische Nutzbarkeit für die Zwecke der niedersächsischen Naturschutzverwaltung zu prüfen sowie Einsteigerinnen und Einsteiger für die ehrenamtliche Gefäßpflanzenartenerfassung mit solchen Apps zu begeistern, um perspektivisch einen größeren Pool an behördlich nutzbaren Artdaten für das Land Niedersachsen zu generieren.


Die Stelle umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Eigenständige Konzeption und Umsetzung des Projekts in Abstimmung mit den weiteren Projektbeteiligten,
  • Koordinierung und Organisation der projektbegleitenden Arbeitsgruppe, Kommunikation mit Projektpartnerinnen und -partnern, Vermittlung zwischen ggf. divergierenden Interessen,
  • Organisation und Durchführung oder externe Vergabe von Fortbildungen, Workshops und Exkursionen zur Heranführung von Interessierten an die ehrenamtliche Gefäßpflanzenerfassung,
  • Auswertung und Aufbereitung von Daten, Datenmanagement und Koordinierung der Datenintegration für den behördlichen Naturschutz und seine Aufgaben,
  • Betreuung der ehrenamtlich Teilnehmenden, Mitarbeit am Aufbau eines Netzwerks von Artenkennerinnen und -kennern in Zusammenarbeit mit thematisch ähnlich gelagerten Projekten in NNA und BANU,
  • Projektcontrolling, Berichtspflichten, projektbezogene Verwaltungsaufgaben,
  • Projektkommunikation und Wissenstransfer.

Die Wahrnehmung der vorgenannten Aufgaben kann es erfordern, dass einzelne Veranstaltungen oder Termine auch abends oder an Wochenenden wahrgenommen werden müssen oder mehrtägige Dienstreisen zu unternehmen sind. Daher unterstützen wir Sie auch durch eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, im Rahmen der landesweit geltenden Arbeitszeitvorschriften, sowie durch die Bereitstellung digitaler Arbeitsmittel und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten. Der Arbeitsplatz ist daher grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Die Ausschreibung richtet sich an Personen mit:
  • einem abgeschlossenen Hochschulstudium (mind. Master, Diplom oder vergleichbar) mit einschlägigem Studienschwerpunkt im Bereich der Biologie, Ökologie, Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Naturschutz oder vergleichbarer Fachrichtungen,
  • Führerschein mind. der Klasse B oder vergleichbar.


Wünschenswert sind außerdem:
  • Erfahrungen im Projektmanagement,
  • Erfahrung in der floristischen Kartierung,
  • Erfahrungen im Umgang mit mobiler Artenkartierungs- bzw. Bestimmungssoftware sowie grundlegendes technisches Verständnis für ihre Funktionsweise,
  • Kreativität und ausgeprägtes Organisationsvermögen sowie eigenständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit,
  • Durchsetzungsfähigkeit und Moderationskenntnisse,
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation,
  • Kenntnisse in der Datenhaltung und Visualisierung von Artendaten,
  • Erfahrungen in der ehrenamtlichen Tätigkeit in einem Verband oder einer Initiative,
  • Erfahrungen in der Wissenschaftskommunikation.

Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen i. S. des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen wird um einen entsprechenden Hinweis in der Bewerbung gebeten. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.


Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis zum 14.04.2024 möglichst online über den Link „Jetzt online bewerben“, bei technischen Problemen alternativ über bewerbung@mu.niedersachsen.de.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Frau Dr. Sybertz (Tel.: 05199/989-29) in der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz und für Nachfragen zum Ausschreibungsverfahren Frau Pape im Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (Tel.: 0511/120-3404) zur Verfügung.

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, fügen bitte eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der Ansprechperson in der jeweiligen Personaldienstelle bei. Zusätzlich geben Sie bereits in der Bewerbung Ihre aktuelle Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe an.

Auf Grund der seit Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind Sie über die Verarbeitung der von Ihnen im Bewerbungsverfahren bereitgestellten personenbezogenen Daten zu unterrichten. Ich verweise dazu auf folgenden Link: https://www.umwelt.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/stellenangebote/

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln