Niedersachen klar Logo

Biodiversitätsberatung für die Landwirtschaft in Niedersachsen und Bremen

Hinweis: Die Veranstaltung wird aus organisatorischen Gründen auf 2020 verschoben.


Seit einigen Jahrzehnten ist ein dramatischer Rückgang der Biodiversität in der Agrarlandschaft zu beobachten. Doch ist die biologische Vielfalt die wichtigste Voraussetzung funktionierender ökologischer Prozesse, die uns Menschen als Lebensgrundlage dienen.

Als eines von neun Zielen, soll die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2020 einen „Beitrag zum Schutz der biologischen Vielfalt, Verbesserung von Ökosystemleistungen und Erhaltung von Lebensräumen und Landschaften“ leisten, und die Mitgliedstaaten sind gefragt, dieses Ziel in ihren Strategieplänen zu berücksichtigen.

Die betriebliche Beratung ist ein zentraler Baustein für die Integration von Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität in den landwirtschaftlichen Betrieb.

Doch wie sieht effektive und kompetente Biodiversitätsberatung für Betriebe aus? Und wie lässt sie sich flächendeckend und langfristig (insb. in Niedersachsen und Bremen) umsetzen?

Unsere Veranstaltung soll Ansätze aus anderen Bundesländern und Modellprojekte vorstellen sowie einen Erfahrungsaustausch zwischen Landwirtschaft, Naturschutz und beratenden Akteuren ermöglichen und neue Wege zur konstruktiven Zusammenarbeit aufzeigen.

Leitung:
Dr. Katharina Homburg, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz

Gebühr:
90,- € inkl. Verpflegung


Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln