Niedersachen klar Logo

Insektenverluste durch den Einsatz von Konditionierern bei der Behandlung von Mähgut

in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU)


01.12.2020
Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

Nr. 20-023

Das Insektensterben hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Einige der Ursachen sind bekannt, bei anderen Ursachen besteht jedoch Klärungsbedarf.

Eine bisher wenig beachtete mögliche Ursache des Insektensterbens im Grünland ist der Einsatz von Konditionierern bei der Wiesenmahd.

Konditionierer, auch bekannt unter dem Begriff Aufbereiter, werden eingesetzt, um die Trocknung des Mähguts zu beschleunigen. Dies geschieht dadurch, dass das frisch geschnittene Gras gequetscht wird, wodurch die verdunstungshemmende Wachsschicht der Gräser und Kräuter zerstört wird. Dies hat jedoch vermutlich erhebliche negative Auswirkungen auf Insekten.

Der Workshop informiert über die Ergebnisse des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten ‚InsektGut‘-Forschungsprojekts und diskutiert, wie aus den Erkenntnissen des Projekts deutschlandweit relevante naturschutzpolitische Empfehlungen entwickelt werden können.

Leitung:
Dr. Lutz Philip Hecker, BTU Cottbus-Senftenberg
Tjede Nordhoff, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz

Gebühr:

gebührenfrei (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränke)


Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download.

Hygienekonzept

Den Hygieneplan sowie den Grundriss für den Seminarbetrieb im Camp Reinsehlen finden Sie hier.

Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 03.11.2020 für die Veranstaltung an.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Vivienne Gebers

Tel: 05199/989-76

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln