Niedersachen klar Logo

Natur und Kultur in der Lüneburger Heide: Entwicklungen in der Avifauna

in Zusammenarbeit mit dem Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide (VNP) und der Leuphana Universität Lüneburg


25.04.2020
Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

HHINWEIS: DIE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT (--> es werden alle Veranstaltungen der Naturschutzakademie bis einschließlich 03.06.20 abgesagt - mit dieser vorsorglichen kontaktreduzierenden Maßnahme soll zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus und Entlastung der Gesundheitssysteme beigetragen werden)


Nr. 20-058

Die Fortsetzung des seit 30 Jahren bestehenden Formats widmet sich 2020 der Vogelwelt der Lüneburger Heide. Deutschlandweit ist in den letzten 30 Jahren ein dramatischer Einbruch in den Beständen bei vielen ehemals "Allerweltsarten" wie Kiebitz, Rebhuhn oder Feldlerche zu beobachten.

Das NSG und der Naturpark Lüneburger Heide bieten aufgrund der vielfältigen Landschaftsstrukturen zahlreiche Refugien für viele bedrohte Vogelarten – nicht nur der Offenlandschaften, sondern auch in Mooren und Wäldern.

  • Wie steht es um charakteristische Arten wie Birkhuhn, Ziegenmelker oder den Mittelspecht?
  • Welche Bestandsentwicklungen bieten Anlass zur Freude, welche eher zur Sorge?
  • Welche Naturschutzmaßnahmen sind erforderlich, um die Vogelwelt zu schützen – und
  • was können einzelne Personen selbst dazu beitragen?

Leitung:
Dr. Eick von Ruschkowski, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Mathias Zimmermann, VNP, Bispingen
Prof. Dr. Werner Härdtle, Leuphana Universität Lüneburg

Gebühr:
30,- € inkl. Verpflegung
keine Ermäßigung


Geeignet zur ZNL-Fortbildung


Sie sind an dieser Veranstaltung interessiert und möchten nähere Informationen?
Wir schicken Ihnen gerne das detaillierte Programm zu, sobald dieses erstellt ist.
Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anforderung aus arbeitstechnischen Gründen nicht bestätigen.
Vielen Dank für Ihr Interesse.

* Pflichtfelder
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln