Niedersachen klar Logo

Invasive gebietsfremde Arten

in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN)


07.12.2021
Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen

Nr. 21-045

Die „EU-Verordnung über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten“ (Nr. 1143/2014) regelt den Umgang mit den sogenannten „Invasiven gebietsfremden Arten“, deren Einbringung oder Ausbreitung sowohl die Biodiversität als auch die damit verbundenen Ökosystemleistungen gefährden oder nachteilig beeinflussen. Die Mitgliedstaaten sind dazu verpflichtet Maßnahmen zur Vorsorge, Beseitigung und Überwachung zu ergreifen und zugleich regelmäßig an die EU Bericht zu erstatten.

Nach der Erweiterung der sogenannten „Unionsliste“ im Jahr 2019 werden aktuell 66 Arten mit unionsweiter Bedeutung gelistet, auf die die Verordnung Anwendung findet. Die nächste Erweiterung der Unionsliste wird seitens der EU bereits vorbereitet. Auch der Aktionsplan gemäß Artikel 13 der Verordnung über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten wurde kürzlich veröffentlicht.

Untere Naturschutzbehörden und Kommunen müssen die Arten managen oder beseitigen, die Beschränkungen der Verordnung durchsetzen und ggf. zeitgleich Bürgerinnen und Bürger im Umgang mit den invasiven Arten beraten. Die Veranstaltung gibt hier Beispiele zum Umgang mit diesen Themen. Neben einem Überblick über die Aktivitäten zur Umsetzung der Verordnung sowie den Konsequenzen die sich aus der Erweiterung der Unionsliste ergeben, vermitteln konkrete Fallbeispiele exemplarisch einen Eindruck von den Anforderungen an ein erfolgreiches Management. Dass eine effiziente Früherkennung und ein Monitoring zur Eindämmung invasiver Arten notwendig sind, verdeutlicht das Vorkommen der Asiatischen Hornisse im Hamburger Raum.

Leitung:
Gesche Züghart, Naturschutzakademie
Dr. Christian Boestfleisch, NLWKN

Gebühr:

90€ (einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke)


Hinweise zu Maßnahmen in der Zeit der Corona-Pandemie finden sich im Anmeldebogen:

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download





Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 26.10.2021 für die Veranstaltung an.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Hygienekonzept Veranstaltungsbetrieb

Unser aktuelles Hygienekonzept für den Veranstaltungsbetrieb (Stand: 16. August 2021) finden Sie hier.

 Hygieneplan
(PDF)

 Grundriss CR
(PDF)

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Sabine Schreiber
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05199/989-75

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln