Niedersachen klar Logo

Wiesen und Weiden erkunden – Artenkenntnis und Methoden der BNE im Lebensraum Grünland

in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Lüneburger Heide


Nr. 19-017

Als zweite Veranstaltung in der Seminarreihe „Artenvielfalt vermitteln“ steht 2019 der Lebensraum Grünland im Mittelpunkt. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen Weiden und Wiesen als vom Menschen geprägten Bestandteil unserer Kulturlandschaft in ihren zahlreichen Facetten und Nutzungsformen genauer untersuchen und hinsichtlich seiner Artenzusammensetzung und ökologischen Bedeutung erkunden.

Da Artenkenntnis eine grundlegende Voraussetzung für erfolgreichen Naturschutz darstellt, wird es in diesem Outdoor-Seminar darum gehen, wie Sie typische und leicht zu identifizierende Tier- und Pflanzenarten des Grünlandes erkennen und welche Bedeutung sie für das Ökosystem haben. Gleichzeitig erhalten Sie das methodische Werkzeug für die Weitervermittlung der erlernten Kompetenzen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Neben dem Erwerb ökologischen Wissens will das Seminar daher folgende Fragestellungen aufgreifen:

  • Was könnte - besonders gerade auch junge Menschen - am Lebensraum Grünland besonders interessieren?
  • Wie hängt unser Alltag mit dem Erhalt artenreicher Gründlandflächen zusammen?
  • Wie kann Naturschutz im Lebensraum Grünland praktisch aussehen und erfahrbar werden?
Leitung:

Dr. Irmtraut Lalk-Jürgens, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Simon Hagmann, Naturpark Lüneburger Heide

Gebühr:
50,- € einschließlich Mittagessen und Tagungsgetränke
Keine Gebührenermäßigung

Geeignet zur ZNL-Fortbildung


Das detaillierte Programm als PDF zum Download


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 24.05.2019 an. Vielen Dank.

Der Weg zum Hof Möhr:

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05199/989-78

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln