Niedersachen klar Logo

Anwendung des Artenschutzrechts: §44 BNatSchG

Nr. 19-006

Das Bundesnaturschutzgesetz gibt im § 44 die artenschutzrechlichen Regelungen vor, wie z.B. die Schädigungs- und Störungsverbote, das Vermarktungsverbot oder Einschränkungen für die land-, forst- und fischereiwirtschaftliche Bodennutzung sowie für Eingriffe in Natur und Landschaft und Vorhaben im bauplanungsrechtlichen Innenbereich.

Das Seminar geht auf die generelle Vorgehensweise bei der Anwendung von Aspekten des §44 BNatSchG ein und stellt Beispiele aus der Praxis vor. Hierbei wird ein Fokus auf die Möglichkeiten der konkreten Überwindung von Vollzugsdefiziten gelegt.

Leitung:
Dr. Katrin Heuer, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Dr. Heinz Düttmann, MU, Hannover

gebührenfrei

geschlossene Veranstaltung, Teilnahme auf gesonderte Einladung
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln