Niedersachen klar Logo

Expertenworkshop „Insektensterben“ – Weiterentwicklung von Monitoring und Maßnahmen zum Schutz von Insekten

Hinweis: Die Veranstaltung fällt aus organisatorischen Gründen aus.

Nr. 19-032

Seit einigen Jahrzehnten ist weltweit ein starker Rückgang der Insektenvielfalt zu beobachten. Spätestens seit der Veröffentlichung des Entomologischen Vereins Krefeld (2017) ist das „Insektensterben“ auch in Deutschland sehr stark in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung gerückt.

Bisher gibt es jedoch nur wenige Langzeituntersuchungen und diese sind meist auf einzelne Insektengruppen bzw. bestimmte Lebensräume beschränkt. Es existiert kein flächendeckendes Monitoring mit einheitlichen Erfassungsmethoden, das Aufschluss darüber geben könnte, wie sich die Insektenvielfalt langfristig in verschiedenen Gebieten entwickelt (hat) und welche Faktoren am stärksten darauf wirken.

Auf europäischer, auf Bundes- und Länderebene laufen jedoch zahlreiche Bemühungen zur Erreichung eines einheitlichen Insekten-Monitorings als Basis für die Entwicklung eines Maßnahmenkonzeptes zum Schutz von Insekten.

Unsere Veranstaltung richtet sich an Experten aus den Bereichen Entomologie und Biodiversitätsforschung. Der Workshop soll der Weiterentwicklung und Zusammenführung bereits existierender Ansätze zur Entwicklung von Monitoringprogrammen und Maßnahmenkonzepten zum Schutz von Insekten dienen.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln