Niedersachen klar Logo

Insektenvielfalt aktiv fördern - Nutzung und Pflege von Wegrainen


Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr. 19-031

Wegen in der Landschaft kommen vielfältige Funktionen zu. Neben der landwirtschaftlichen Zuwegung sind sie als Rad- und Wanderwege für die Freizeit- und Erholungsnutzung von Bedeutung.

Wegraine dienen als wichtige Lebensräume und Ausbreitungswege für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Insbesondere für Insekten können die Seitenbereiche von Wegen Unterschlupf, Nahrung und Nistmöglichkeiten in der Agrarlandschaft bieten.

Durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft sind das Netz landwirtschaftlicher Wege dünner und Wege und Wegeseitenräume entfernt worden. Der Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln auf den angrenzenden Äckern und eine zeit- und kostensparende Pflege der Wegränder durch Mulchmahd begünstigen artenarmen Grasfluren und haben dazu geführt, dass Wegraine ihre Funktionen als Lebens- und Rückzugsraum für Insekten vielfach verloren haben.

Vielfältige, blütenreiche Wegraine sind gleichermaßen attraktiv für den Menschen, bieten Nahrungs- und Lebensraum für Bienen und Co und können ein Rückgrat für die Biodiversität in der Landschaft bilden. Dazu muss vor allem die Pflege der Wegseitenräume angepasst werden. Hier sind vor allem die Kommunen, aber auch Unterhaltungsverbände, Feldmarkinteressentschaften, Landschaftspflege- sowie Naturschutz- und Umweltverbände gefragt.

Unsere Veranstaltung soll die Anforderungen an die Unterhaltung und Pflege von Wegrainen sowie Strategien zur Rückgewinnung (kommunaler) Wegeseitenräume beleuchten. Mithilfe von Umsetzungsbeispielen werden Konzepte zur Förderung der Biodiversität mit besonderem Augenmerk auf die Insektenvielfalt vorgestellt und diskutiert.

Leitung:
Dr. Katharina Homburg, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz

Gebühr:
90,- € einschließlich Mittagessen sowie Tagungsgetränke

Hinweis:
Diese Veranstaltung ist als eintägige Fortbildungsveranstaltung im Rahmen der Einzelbetrieblichen Beratungsförderung (EB) anerkannt.

Das detaillierte Programm als PDF zum Download


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 30.04.2019 an. Vielen Dank.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05199/989-78

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln