Niedersachen klar Logo

Wild- und Honigbienen – Bienenpädagogik an Schulen und außerschulischen Lernorten

Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht, eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr. 19-025

Reden wir von „Bienen“, so meinen wir meist die Honigbiene, Apis mellifera. Als hochsoziale heimische Bienenart ist sie als einzige in der Lage, Honig herzustellen. So lebt sie seit Jahrtausenden Seite an Seite mit uns Menschen. Allein in Niedersachsen leben jedoch - nahezu unbemerkt - rund 400 weitere Bienenarten: freilebend und undomestiziert. Die Lebensweise dieser „Wildbienen“ unterscheidet sich grundlegend von der Lebensweise der Honigbiene.

Der praxisbetonte Lehrgang führt in die bienenpädagogische Projektarbeit rund um die Honig- und Wildbienen ein. Die sehr unterschiedlichen Lebensbedürfnisse werden aufgezeigt, ihre Eignung für die Umweltbildung wird dargestellt und durch bewährtes Unterrichtsmaterial ergänzt.

Am Beispiel des "Sommerbienenkonzeptes" erleben Sie naturnahes, pädagogisches Imkern, vom Einzug eines Honigbienenschwarmes in seine neue Behausung bis zum Jungvolk auf Naturwabenbau. Weitere Möglichkeiten der pädagogischen Honigbienenhaltung sowie das landesweite Netzwerk www.bienenschulen.de werden vorgestellt. Der "Phänologische Kalender", ein jahresbegleitendes Unterrichtsmaterial, visualisiert das Jahr der Honigbiene und gibt Anregungen für die wöchentliche Projektarbeit.

In einer Exkursion rund um das Tagungshaus werden wir die Vielfalt der Wildbienenarten/-gruppen in ihren Lebensräumen beobachten und Schutzmaßnahmen diskutieren. Weitere Themen sind rechtliche Aspekte sowie Möglichkeiten der Finanzierung von Bienenprojekten am schulischen und/oder außerschulischen Lernort.

Leitung:
Dr. Irmtraut Lalk-Jürgens, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Dipl.-Ing. agr. Karen Lau, Bildungswerk Kronsberghof gGmbH, Hannover
Dipl.-Ing. agr. Kathrin Jahn-Rantzau, Bildungswerk Kronsberghof gGmbH, Hannover

Gebühr:
250,- € inkl. Verpflegung
keine Ermäßigung

Hinweis:
Das Seminar ist anerkannt als Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz gem. §10 Abs. 1

Das detaillierte Programm als PDF zum Download


Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 28.05. an. Vielen Dank.

Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Bettina Stoffregen
Tel: 05199/989-78

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln