Niedersachen klar Logo

Den Horizont erweitern

„Senioren-Bundesfreiwilligendienst“ an der Naturschutzakademie


  Bildrechte: nna
Uwe Meyer im Bauerngarten der Naturschutzakademie

„Wenn ich in Hannover aus dem Bürofenster geschaut habe, habe ich nur Großstadt gesehen. Der Blick aus dem Fenster meines Büros an der Naturschutzakademie war fast eine Postkartenidylle.“ Uwe Meyer, für ein Jahr Mitarbeiter der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz, schaut zurück auf seinen 12-monatigen Einsatz als Bundesfreiwilliger (BFD). Das BFD für Jüngere ist vielen bekannt – aber es gibt auch ein sogenanntes „BFD 27+“ oder auch „Senioren BFD“.

Als Führungskraft bei der Deutschen Post DHL GmbH hat Uwe Meyer jahrelang ein Vertriebsteam von 10 Leuten geführt. Die Arbeitswelt eines DAX-Konzerns, „in der Zahlen und Ergebnisse zählen“, wie der 60-Jährige erzählt. Das Angebot des Arbeitgebers zu einem „engagierten Ruhestand“ nahm der Schneverdinger wahr und fand im Internet die passende Einsatzstelle: die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz.

Ein Jahr lang war Meyer Teil des Teams der Akademie und unterstützte den Verwaltungsleiter. Von der Internetrecherche über die Vorbereitung von Vorgängen bis zu ganz handfesten Aufgaben wie Baumschnitt in Zusammenarbeit mit dem Hausmeister der Akademie reichte das Einsatzfeld. Darüber hinaus gehörte er zu einer Gruppe von 25 BFDlern, die sich ein Mal im Monat zum Austausch in einer der Einsatzstellen traf. Gemeinsame Aktivitäten wie eine Berlin-Reise und Gespräche mit Abgeordneten des Deutschen Bundestages standen ebenso auf dem Programm.

„Mein Jahr an der Akademie ist wirklich so etwas wie eine Bewusstseinserweiterung gewesen“, fasst Uwe Meyer zusammen. Der Erhalt der Natur sei viel mehr in seinen Blick gerückt; und auf wie vielfältige Art und Weise die Akademie als Bildungsträger dazu beitragen könne. „Da ist Idealismus spürbar“ findet er. „Die Akademiekollegen und –kolleginnen setzen sich wirklich leidenschaftlich für Naturschutz ein.“ Gleichwohl hat er bereits etliche Ideen für den nun beginnenden Ruhestand: Mountainbike und Rennrad fahren, Schachspielen im Verein – und gemeinsam mit seiner Frau Urlaube in Italien verbringen.

Die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz bietet weiterhin ein „Bundesfreiwilligenjahr 27+“ an. Interessierte können sich beim Verwaltungsleiter der Akademie, Olaf Ahrens, melden (Tel.: 05199 / 989-19; Mail: olaf.ahrens@nna.niedersachsen.de).

  Bildrechte: sfd Bremen
Bundesfreiwillige im Heidezeauber: Gruppenbild der BFD-Gruppe vom sfd Bremen

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Eilers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln