Niedersachen klar Logo

Draußen sein tut gut!

Fortbildung der Naturschutzakademie stellt Methoden für Schule und Kita vor


Draußen sein ist gesund, das weiß eigentlich jeder. Doch halten wir uns oft mit Gruppen viel mehr drinnen auf. Seit ein paar Jahren belegen allerdings immer mehr fundierte wissenschaftliche Studien, wie das Spielen draußen in der Natur die physische, emotionale, soziale und kognitive Entwicklung von Kindern fördert. Und zur Entspannung von Alt und Jung beiträgt.

Wie kann ich als Lehrer oder Kita-Mitarbeiterin eine solche Draußen-Zeit mit einer Gruppe von Kindern oder Jugendlichen methodisch sinnvoll gestalten und anleiten – und dies im Spannungsfeld zwischen angeleitetem und freiem Angebot?

Die Veranstaltung „Raus, raus ins Freie!“ vermittelt verschiedene und leicht übertragbare Methoden, Ideen und Spiele, mit denen Lehrer und Lehrerinnen ebenso wie das Personal einer Kita auf dem Schul- oder Kitahof oder einem angrenzendem Naturstück die Zeit mit ihrer Gruppe interessant und vielseitig gestalten können.

Nadja Frerichs, Koordinatorin des Regionalen Umweltbildungszentrums der Akademie (RUZ) mit langjährigem Erfahrungsschatz, stellt eine Bandbreite an Methoden aus der Umweltbildung, der Wald- und Wildnispädagogik sowie der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) vor. Dabei steht die eigene Motivation der jungen Menschen im Vordergrund.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 16. April von 14 – 18 Uhr auf Hof Möhr statt. Kosten pro Person: 12,50 €; Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!


Anmeldung bei:

Nadja Frerichs

Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ)
der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA)
Camp Reinsehlen, 29640 Schneverdingen
Tel. 05199 989-83
Fax 05199 989-95
ruz@nna.niedersachsen.de


Bildrechte: nna
Draußen sein tut gut! (Bildrechte: nna; Fotograf: T. Gasparini)
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Eilers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln