Niedersachen klar Logo

Hof Möhr - Hauptsitz der Naturschutzakademie

Seit 1982 ist Hof Möhr der Sitz der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz. Während der Veranstaltungsbetrieb überwiegend in Camp Reinsehlen stattfindet, dient der alte Heidehof Möhr vorrangig als Verwaltungsstandort. Das Hofgelände wird für Veranstaltungen des Regionalen Umweltbildungszentrums (RUZ) genutzt. Besucherinnen und Besucher können die Naturschutzinformationen Hof Möhr, den Bauerngarten oder die Streuobstwiese besuchen.

Um den Standort Hof Möhr weiterzuentwickeln, setzen wir derzeit zwei Maßnahmen um, die durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Land Niedersachsen im Rahmen der Förderrichtlinie „Landschaftswerte“ finanziert werden: den Neubau eines Seminargebäudes sowie die Sanierung einiger Bestandsgebäude einschließlich der Neugestaltung einer Ausstellung und des Außengeländes. Wir hoffen, Sie Anfang 2023 im neugestalteten Naturerlebnis Hof Möhr begrüßen zu können.


Der Weg zum Hof Möhr

mit der Bahn:
Mit der Heidebahn fahren Sie aus Richtung Buchholz i.d.Nordheide bzw. von Hannover bis Schneverdingen. Vom Bahnhof Schneverdingen können Sie den Hof Möhr bequem mit dem Taxi, dem Fahrrad oder zu Fuß erreichen.
Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn erhalten Sie unter www.bahn.de.
Die Wegbeschreibung vom Bahnhof zum Hof Möhr können Sie hier einsehen.

mit dem Heideshuttle:
Während der Sommermonate (15.07. - 15.10.) verbindet ein Ringbusverkehr das Naturschutzgebiet und die Ortschaften Wintermoor, Behringen, Bispingen und Schneverdingen. Die Busse sind mit Fahrradanhängern ausgestattet, so dass Sie Ihr Fahrrad problemlos und kostenlos mitnehmen können.
Nähere Informationen und Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter www.heidekreis.de.

mit dem Auto:
Hof Möhr liegt im Städtedreieck zwischen Hannover, Hamburg und Bremen und ist über die A1 und A7 mit dem Auto zu erreichen. Eine genaue Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie hier.

Bildrechte: nna
Bildrechte: EFRE
Unsere Angebote für Besucher auf Hof Möhr

Aufgrund des Corona-Virus bleibt die Naturinformation für Besucher vorläufig geschlossen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln