Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

FÖJ - was ist das?

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein ökologisches Bildungsjahr, das jungen Menschen die Chance gibt, ein Jahr lang im Umwelt- und Naturschutz mitzuarbeiten und sich zu orientieren.

Das FÖJ richtet sich an alle, die mindestens neun Jahre eine allgemeinbildende Schule besucht haben (vergl. NSchG § 66) und höchstens 26 Jahre alt sind. Die Pflicht zum Besuch einer Berufsbildenden Schule ruht für die Dauer des FÖJ (NSchG §§ 67 und 70).

"Gelernt haben wir wirklich für's Leben, nämlich dass wir selbst aktiv sein müssen, wenn wir etwas wollen, und dass wir nicht darauf warten können, dass es andere für uns erledigen."

Silje (ehemalige FÖJ-Teilnehmerin)

Ein FÖJ zu machen, bedeutet

  • Sinnvolles Engagement im Umwelt- und Naturschutz,
  • in fünf Seminaren wichtiges Know-how erwerben und dich mit anderen Freiwilligen austauschen,
  • in "grüne" Berufe reinschnuppern,
  • eigene Vorstellungen überprüfen und eigene Ideen entwickeln.

Deine konkreten Aufgaben

  • richten sich nach den jeweiligen Gegebenheiten deiner Einsatzstelle.

Das FÖJ in Niedersachsen

  • beginnt am 1. September, beim FÖJ an Ganztagsschulen schon am 1. August
  • will das freiwillige Engagement junger Menschen fördern und
  • bietet über 250 FÖJ-Plätze in etwa 200 verschiedenen Einsatzstellen an.

Übersicht