klar

Die Seminare im FÖJ

Zum FÖJ gehört neben der Mitarbeit auf einer anerkannten Einsatzstelle auch die Teilnahme an den begleitenden FÖJ-Seminaren. Hierbei kommen die Teilnehmenden im Laufe des Jahres fünfmal an unterschiedlichen Orten zusammen und befassen sich mit Themen rund um Ökologie und Nachhaltigkeit. Dem Jugendfreiwilligendienstegesetz entsprechend stehen hierfür insgesamt 25 Seminartage zur Verfügung.

Die Seminartitel sind bewusst allgemein gehalten:

  1. Seminar: Ökologie, Umwelt und ich
  2. Seminar: Nachhaltige Entwicklung
  3. Seminar: Unsere Ressourcen
  4. Seminar: Umwelt und Gesellschaft
  5. Seminar: Erfahrungen und Perspektiven

Die Teilnehmenden gestalten mit und haben Einfluss darauf, welche Themen im Fokus stehen und wie Themen miteinander verknüpft werden. „Dauerbrenner" sind z.B. Landwirtschaft, Globalisierung, nachhaltige Lebenswege, Postwachstum, Klimawandel, Biodiversität... Bei allem Spielraum zieht sich dennoch ein roter Faden durch die Seminare: Steht am Beginn das Individuum und sein Verhältnis zur Natur und Umwelt, so weitet sich die Perspektive im Laufe der Seminarreihe immer weiter, um beim Abschlussseminar wieder beim Einzelnen und seinem Weg aus dem FÖJ ins weitere Leben zu enden.

Die Seminargruppen werden in der Regel regional gebildet, so dass bei den Seminaren FÖJ-Teilnehmende zusammenkommen, die auf Einsatzstellen in der Umgebung tätig sind. Man lernt sich kennen und hat in regelmäßigen Abständen Gelegenheit, sich über Erlebnisse, neue Aufgaben und den FÖJ-Alltag auszutauschen. Denn neben ökologischen Themen geht es bei der Seminararbeit auch um die Vernetzung der Freiwilligen untereinander.

Weitere Informationen:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln