Niedersachen klar Logo

Umweltausschuss des Niedersächsischen Landtages zu Besuch an der Naturschutzakademie

Mitglieder des Landtags informieren sich über die aktuelle Arbeit der Akademie


Einen herzlichen Dank für den Austausch und die „umfangreiche Informierung“ sprach Axel Miesner, Vorsitzender des Umweltausschusses des Niedersächsischen Landtags, dem Direktor der Naturschutzakademie sowie den anwesenden Fachbereichsleitungen aus. Der Umweltausschuss, besetzt mit Mitgliedern aller im Landtag vertretenen Fraktionen, war der Einladung Dr. Eick von Ruschkowskis gefolgt und führte am gestrigen Montag (02.09.) eine Sitzung auf Hof Möhr, dem Stammsitz der Akademie, durch.

Nach der ausführlichen Vorstellung der Aufgaben, Ziele und aktueller Vorhaben der Akademie führte der Leiter der Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz die Mitglieder des Ausschusses über das Gelände von Hof Möhr. Dabei erläuterte er die Maßnahmen, die sich mit dem positiven Bescheid auf den Antrag der Akademie aus der „Landschaftswerte“-Förderrichtlinie des Umweltministeriums in den kommenden zwei Jahren ergeben: Umsetzung eines zeitgemäßen Ausstellungskonzeptes nicht nur für das Infohaus sondern das gesamte Umfeld von Hof Möhr sowie den Bau eines, dem Hofensemble stilistisch angepassten Seminargebäudes.

Neben der zukünftigen Entwicklung des Standortes Hof Möhr stellte Eick von Ruschkowski inhaltlich die Punkte vor, die nach seiner Ansicht nicht erst in den kommenden Jahren von Belang sein werden, sondern schon jetzt dringlich anstehen: Der Qualifizierungsbedarf in der Naturschutzverwaltung angesichts des Generationenwandels sowie das sogenannte „Aussterben der Artenkenner“. Hier sieht von Ruschkowski zügigen Handlungsbedarf, um die fachlichen Grundlagen im Naturschutz zu sichern.

Akademiedirektor Dr. Eick von Ruschkowsi führt die Mitglieder des Umweltausschusses über Hof Möhr
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Susanne Eilers

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln