Niedersachsen klar Logo

Aufbaukurs II – Erfassung und Bewertung von Biotopen und FFH-Lebensraumtypen: Grünland auf Hoch- und Niedermoorböden

13.06.2024
Osterholz-Scharmbeck
Nr. 24-006


HINWEIS: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste wurde eingerichtet.


Leitung:
Gesche Züghart, Naturschutzakademie
Annette Most, NLWKN
Oliver Giesecke, UNB Landkreis Osterholz-Scharmbeck
Dr. Hans-Gerhard Kulp, BIOS

Gebühren: 80 € (ohne Verpflegung)

Die Fachkurse zur Biotopkartierung befassen sich speziell mit der Erfassung und Bewertung von Biotopen. Dabei liegt der Fokus auf den gesetzlich geschützten Biotoptypen (§ 30 BNatSchG und 24 NNatSchG) sowie den FFH-Lebensraumtypen gem. Anhang I der FFH-Richtlinie. Auf Basis des Kartierschlüssels für Biotoptypen in Niedersachsen werden sowohl die Erfassung und Abgrenzung dieser Biotoptypen als auch die Bewertung des Erhaltungsgrades der Lebensraumtypen ganz konkret geübt.

In dem Aufbaukurs II werden wir uns speziell mit den Biotoptypen des Feucht- und Nassgrünlandes, des mesophilen Grünlandes sowie mit folgenden FFH-Lebensraumtypen auseinandersetzen: Magere Flachlandmähwiesen (6510), Pfeifengraswiesen (6410) und Feuchte Hochstaudenfluren (6430).

Bei dieser eintägigen Veranstaltung geht es zentral um die Kartierung im Gelände. Anhand konkreter Kartierungsbeispiele erlernen Sie die Erfassung, Abgrenzung und Bewertung dieser Biotop- und Lebensraumtypen und wenden die erworbenen Kenntnisse direkt an. In der Diskussion besteht darüber hinaus die Gelegenheit, Kartierprobleme und eigene Lösungsansätze zu erörtern.

Hinweise:
  • Die Teilnahme an dem „Basiskurs: Theoretische Einführung in die Erfassung und Bewertung von Biotopen und FFH-Lebensraumtypen - Vorbereitung auf die praktischen Aufbaukurse“ (24-002) wird zur Vorbereitung dringend empfohlen!
  • Für die erfolgreiche Teilnahme an der Veranstaltung sind bereits vorhandene Grundkenntnisse in der Pflanzenartenansprache und Biotoptypenkartierung wesentlich.
  • Der Aufbaukurs findet ausschließlich im Gelände statt. Für die Teilnahme ist daher wetterfeste Ausrüstung erforderlich.
  • Bitte sorgen Sie selber für Verpflegung aus dem Rucksack.
  • Bitte bringen Sie eine Lupe mit.

Anmeldefrist

Bitte melden Sie sich bis zum 12.05.2024 an.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln