Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

FÖJ im Sport

FÖJ im Sport? - FÖJ im Sport!

Seit einigen Jahren gibt es bei uns die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Sport zu machen.

Im Vordergrund stehen das Planen und Durchführen von ökologischen Projekten in den Einsatzstellen. Ein Interesse an Sport und Bewegung sollte aber auch vorhanden sein, da in vielen Projekten eine Verknüpfung von Sport und Umwelt vorgesehen ist.

Beim FÖJ im Sport geht es im Wesentlichen um vier Einsatzbereiche:

  • erstens Natur in den Sportstätten (Projekte zur Geländegestaltung, Naturparcours usw.),
  • zweitens Sport in der Natur (z. B. Sportexkursionen mit Naturbezug),
  • drittens die ökologische Ausrichtung der Sportstätten (Stichworte: Energie-, Wasser- und Ressourcenverbrauch),
  • viertens nachhaltiges Event- und Sportmanagement.

Die beteiligten Sportvereine arbeiten teilweise auch mit sozialen Einrichtungen zusammen, z.B. einer Grundschule und einer Kindertagesstätte. Daher ist das Einsatzfeld für das FÖJ im Sport auch sehr vielfältig.

In den Einsatzstellen werdet ihr fachlich betreut. Zudem gibt es extra für euch zugeschnittene Seminare. Neben einer guten Betreuung in den Einsatzstellen legen wir besonderen Wert auf Kooperationen der Sporteinrichtungen mit Umwelteinrichtungen vor Ort.

Am besten ihr schaut euch die folgenden Einsatzstellenbeschreibungen dazu an.

Das "FÖJ im Sport" wird in Kooperation von der NNA, dem Landessportbund (LSB) und dem ASC Göttingen, als Träger für das FSJ im Sport, durchgeführt. Ziel ist es, dass die FÖJler in ausgewählten Sportvereinen und Sportbildungsstätten Projekte im Umwelt- und Naturschutz voranbringen und damit vorbildliche Impulse für einen umwelt- und naturverträglichen Sport geben.


Die FÖJ-Plätze werden gefördert von:

Logo der Lotto-Sport-Stiftung
http://lotto-sport-stiftung.de/
Sport und Umwelt
Artikel-Informationen

11.09.2017

Ansprechpartner/in:
Dirk Schuricht

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln