klar

Erfassung und Bewertung von Biotopen und FFH-Lebensraumtypen Modul II: Nieder- und Hochmoorgrünland

In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und der unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Osterholz-Scharmbeck



Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht. Eine Warteliste wurde eingerichtet.

Nr.

18-F-03

Zum Thema

Unsere Fachseminare zur Biotopkartierung Modul I bis III sollen in das Thema der Erfassung und Bewertung von Biotopen einführen und das notwendige Grundlagenwissen hierzu vermitteln. Einen besonderen Schwerpunkt dieser Fachseminare stellen die FFH-Lebensraumtypen gem. Anhang I der FFH-Richtlinie und die gesetzlich geschützten Biotoptypen (§ 30 BNatSchG, § 22 und 24 NAGBNatSchG) dar. Auf Basis des Kartierschlüssels für Biotoptypen in Niedersachsen soll in diesen Seminaren die Erfassung und Abgrenzung dieser Biotoptypen als auch die Bewertung des Erhaltungszustandes ganz konkret geübt werden.

In diesem Fachseminar Modul II werden wir uns speziell mit den Biotoptypen des Feucht- und Nassgrünlandes, des mesophilen Grünlandes sowie mit den folgenden FFH- Lebensraumtypen auseinandersetzen: Magere Flachlandmähwiesen (6510), Pfeifengraswiesen (6410) und Feuchte Hochstaudenfluren (6430).

Bei dieser eintägigen Veranstaltung wird der Schwerpunkt wesentlich auf der Kartierung im Gelände liegen, d.h. Sie können hier praktische Erfahrungen durch Geländeübungen sammeln und konkrete Kartierungsbeispiele zur Erfassung, Abgrenzung und Bewertung dieser Biotoptypen und FFH-Lebensraumtypen kennenlernen. In der Diskussion besteht darüber hinaus die Gelegenheit, Kartierprobleme und eigene Lösungsansätze zu erörtern.

Der Schwerpunkt des Seminars Modul II liegt auf den Geländeübungen. Für die Teilnahme ist daher wetterfeste Ausrüstung erforderlich. Da wir möglichst viel Zeit im Gelände verbringen wollen, wird dieses Seminar ohne Verpflegung angeboten. Bitte selber für Verpflegung aus dem Rucksack sorgen

Leitung

Bernhard Salomon, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Dr. Olaf von Drachenfels, NLWKN
Dr. Bettina Frieben, UNB LK Osterholz

Teilnahmegebühr

60,00 € ohne Verpflegung

Teilnehmerkreis

Umwelt- und Naturschutzverwaltung, Planungsbüros, Universitäten, Verbände und sonstige Interessierte

Programm

09.30 Uhr

Begrüßung und Einführung
Bernhard Salomon, Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz
Dr. Bettina Frieben, UNB Osterholz

09.45 Uhr

Einführung in die Erfassung der Biotop- und Lebensraumtypen des Exkursionsgebietes
Dr. Olaf von Drachenfels, NLWKN

10.30 Uhr

Vorstellung des Exkursionsgebietes
Dr. Hans-Gerhard Kulp, Biologische Station Osterholz (BIOS)

11.00 Uhr

Abfahrt ins Gelände und Aufteilung in 2 Gruppen (A/B)

11.15 Uhr

Kartierungsübungen im Gelände Teil I,
Gruppe A: Gebiet Nord
Gruppe B: Gebiet Süd

Dr. Olaf von Drachenfels, NLWKN
Dr. Hans-Gerhard Kulp, BIOS

13.30 Uhr

Picknickpause im Gelände und Wechsel der Gruppen/Exkursionsorte
(Selbstverpflegung aus dem Rucksack)

14.00 Uhr

Kartierungsübungen im Gelände Teil II,
Gruppe A: Gebiet Süd
Gruppe B: Gebiet Nord

Dr. Olaf von Drachenfels, NLWKN
Dr. Hans-Gerhard Kulp, BIOS

16.30 Uhr

Abschlussdiskussion im Gelände

17.00 Uhr

Ende der Veranstaltung im Gelände
Rückfahrt/Transfer zum Bahnhof


Feuchtgrünland am Remper Damm im NSG "Balksee und Randmoore"  

Feuchtgrünland am Remper Damm im NSG "Balksee und Randmoore"

Noch Fragen?

Ich helfe Ihnen gerne:
Sabine Schreiber
Veranstaltungsorganisation
Tel.: 05199/989-75

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln