Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) klar

Natur und Kultur in der Lüneburger Heide - Vielfalt der Pflanzenwelt

in Zusammenarbeit mit dem Verein Naturschutzpark e.V. (VNP)




Nr.

17-J-03

Zum Thema

Alljährlich veranstalten NNA und VNP gemeinsam eine Fachtagung, in der es um Fragen der Kulturgeschichte, von Ökologie und Naturschutz sowie der Landnutzung in der Lüneburger Heide geht. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt der Pflanzenwelt im Naturschutzgebiet. Sie prägt das Erscheinungsbild dieser Landschaft zu allen Jahreszeiten. Und dabei geht es nicht nur um Besenheide oder Glockenheide. Die Diversität der Lebensräume mit Wäldern, Mooren, Bächen, Äckern, Wiesen, Magerrasen und natürlich den Heideflächen beherbergen eine große und charakteristische Vielfalt von Pflanzenarten. Ergebnisse von botanischen Bestandsaufnahmen werden vorgestellt. Charakteristische Blumen, Laub- und Nadelbäume, Moose, Farne und Pilze, auch wenn letztere streng genommen nicht zu den Pflanzen gehören, werden präsentiert. Maßnahmen zum Arten- und Biotopschutz für Pflanzen werden das Programm abrunden.

Wer Lust hat, kann zusätzlich an diesem Tag bei einer geführten Frühexkursion die erwachende Natur im Naturschutzgebiet erleben. Die Veranstaltung versteht sich als Treffen für alle diejenigen, die an Geschichte, Naturausstattung und zukünftiger Entwicklung des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide Interesse haben.

Leitung

Dr. Eick von Ruschkowski, Direktor der NNA, Schneverdingen
Dipl.-Forst-Ing. Mathias Zimmermann, Geschäftsführer des VNP; Niederhaverbeck

Teilnahmegebühr

28,- € (einschließlich Frühexkursion, Mittagessen und Tagungsgetränke)

Teilnehmerkreis

Alle, die an Natur und Kultur in Naturpark und Naturschutzgebiet Lüneburger Heide Interesse haben

Hinweise

Damit wir alles gut vorbereiten können, melden Sie sich bitte möglichst bis zum 12.04.2017 für die Veranstaltung an.

Geeignet zur ZNL-Fortbildung




Programm

6.00 -
8.00 Uhr

Frühexkursion
Vegetations- und vogelkundliche Wanderung um Niederhaverbeck
Leitung:Dipl.-Geogr. Uwe Röhrs, Landschaftsökologe, Neuenkirchen
Treffpunkt: Großer Parkplatz in Niederhaverbeck

8.30 -
9.45 Uhr

Frühstück im Gasthaus Camp Reinsehlen
(nicht in der Teilnahmegebühr enthalten)

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung
Dr. Eick von Ruschkowski, Direktor der NNA
Dipl. Forst-Ing. Mathias Zimmermann, VNP

10.15 Uhr

Überblick über die Flora des Naturschutzgebietes „Lüneburger Heide"
Prof. Dr. Thomas Kaiser, VNP

11.00 Uhr

Die Moosflora der Wälder und Heiden des Naturschutzgebiets
Dr. Monika Koperski, Bremen

11.30 Uhr

Kaffeepause

12.00 Uhr

Bedeutung der Lüneburger Heide für den Pflanzenartenschutz aus landesweiter Sicht
NN

12.45 Uhr

Mittagspause

14.00 Uhr

Ergebnisse und Perspektiven ökologischer Forschung in der Heide
Prof. Dr. Werner Härdtle, Leuphana Universität Lüneburg

14.45 Uhr

Ackerwildkräuter auf den Flächen des Landschaftspflegehofs Tütsberg
Dr. Andreas Koopmann, VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide, Landschaftspflegehof Tütsberg

15.15 Uhr

Pflanzen an den Holmer Teichen und Gewässern
Dirk Mertens, VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide

15.45 Uhr

Nutz- und Bauerngartenpflanzen
Johannes Buhr, VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide

16.15 Uhr

Abschlussdiskussion

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung


Heidelandschaft
Der Tagungungsort Camp Reinsehlen

Wichtiger Hinweis für die Anfahrt aus Richtung Norden:
Die B3 ist zwischen Welle und Wintermoor vom 10.07.2017 bis 24.08.2017 voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Noch Fragen oder auf der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit?

Ich helfe Ihnen gerne:
Susanne Pötsch
Tel: 05199/989-76

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln